Mohnblüte (mit „Making Off“)

1. Dies ist die einzige Ausrüstung, die hier zum Einsatz kam (Die Kamera kann man natürlich beliebig austauschen und auch ein gutes Smartphone würde funktionieren)
Das „kleine Runde“ kommt dann später zum Einsatz.

2. Das Motiv suchen und finden.

3. Der Hintergrund soll ja später im Bild fast schwarz werden. Deshalb wird ein Abschatter (auf der anderen Seite ein Reflektor) hinter dem Motiv platziert.
Danach wird der Bildausschnitt mit der Kamera gewählt und fotografiert. (mehrere Bilder machen, da das Motiv evtl. vom Wind bewegt wird)

4. Hier das gewählte Bild im Bearbeitungsprogramm. Die Kamera hat den Hintergrund etwas zu hell belichtet. Der Ausschnitt passt soweit, nur ganz rechts gibt es ein paar störende, helle Stellen.

5. Die Belichtung des Bildes wurde nachträglich soweit reduziert, das der Hintergrund deutlich dunkler erscheint.

6. Zum Schluss wurden noch die Ränder leicht abgedunkelt (Vignette), die Blüten mit etwas mehr Kontrast versehen, die störenden Stellen wegretuschiert und mein Logo eingesetzt.

7. Das Ergebnis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s